Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften

Dr. Maria Sojka, Wiss. Mitarbeiterin

Kontakt

Email: msojka[at]uni-wuppertal.de

Telefon: +49 (0)202 439 3092

Raum: S.10.20

Research areas

Philosophy of climate science and physics, feminist philosophy of science

Vita

  • As of 2021: Wissenschaftliche Mitarbeiterin at IZWT, Bergische Universität Wuppertal
  • 2017: Visiting PhD Student at the Max Planck Institute for Meteorology, Hamburg 2017 - 2020: PhD scholarship from the German Academic Scholarship Foundation (Studienstiftung des deutschen Volkes)
  • 2016 – 2021: PhD student (thesis: “A Heated Debate: Meta-theoretical Studies on Current Climate Research in the Context of Value Judgements, Model-Data Interdependencies, Uncertainties and Tacit Knowledge”), Ruhr University Bochum
  • 2015 - 2020: Wissenschaftliche Hilfskraft/Mitarbeiterin (research assistant) at the Chair of Philosophy and History of Science (Lehrstuhl für Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte), Ruhr University Bochum
  • 2015: M.A. degree in Philosophy (thesis on uncertainties in climate science/ “Unsicherheiten in den Wissenschaften: Das Problem des Klimawandels im wissenschaftlichen und öffentlichem Raum”), Ruhr University Bochum
  • 2013: B.A. degree in Physics and Philosophy (thesis on the epistemic relevance of thought experiments in physics/ “Die epistemische Relevanz von Gedankenexperimenten in der Physik”), Ruhr University Bochum

Publications

  • Review of "Scientific Pluralism Reconsidered. A New Approach to the (Dis)Unity of Science". S. Ruphy (2017), in: Journal for General Philosophy of Science, 50 (1), 191-194 (2019).
  • Bibliography Patrick Suppes, in: Journal for General Philosophy of Science, 47 (1), 11-35 (2016).
  • With W. Deppert und E. Görg: Kurt Hübner-Bibliographie, in: Journal for General Philosophy of Science, 46 (2), 269-277 (2015).

Selected talks

  • Podiumsdiskussion: „Spannungsfeld Wissenschaft und Politik in der Klimakrise“, Rostock University, 22/10/2021.
  • "Klimawandel in der Wissenschaft und Öffentlichkeit", Veranstaltungsreihe "Klimawandel vor der Tür", Blue Square, 27/11/2017.
  • "Fallbeispiel Klimaforschung: nicht-epistemische Werte, Objektivitätsansprüche und subjektive Methode", Konferenz des RUB Europadialog "Zeit für Verantwortung: Wissenschaft und Gesellschaft in Europa“, Ruhr-University Bochum, 24/8/2017.
  • "Die öffentliche Rezeption von Unsicherheiten in der Wissenschaft am Beispiel der Klimaforschung“, Panel "Natur: Machbarkeit und Moral“, Konferenz des RUB Europadialog "Zeit für Verantwortung: Wissenschaft und Gesellschaft in Europa“, Ruhr-University Bochum, 25/8/2017.

Weitere Infos über #UniWuppertal: