Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften

Vortragsreihe "Zoogespräche"

2012 fanden die ersten „Wuppertaler Zoogespräche“ als Teil der universitären Studium-Generale-Vortragsreihe „Was ist der Mensch?“ im Menschenaffenhaus des Zoos statt. Diese Kooperation des Philosophischen Seminars der Bergischen Universität Wuppertal mit dem Zoologischen Garten Wuppertal bildet inzwischen eine eigene Vortragsreihe zur Primatologie, der biologischen sowie philosophischen Anthropologie: Aktuelle Forschungsberichte und wissenschaftliche Erkenntnisse werden in Abendvorträgen mit anschließender Diskussion vorgestellt.

Die Frage nach dem Menschen besteht stets aus einer Außen- (Was ist der Mensch?) und einer Innenperspektive (Wer bin ich?).

Im Menschenaffenhaus werden unsere stammesgeschichtlichen Mitstreiter Teil dieses hinterfragenden Prozesses. Können wir aus der naturwissenschaftlichen und philosophischen Vergleichsperspektive auf die Menschenaffen Erkenntnisse gewinnen, die einen Beitrag zu unserem menschlichen Selbstverständnis leisten?

Aktuelles Vortragsprogramm:

03.05.2022
"Kein Menschenaffe gleicht dem anderen: Variation als Gegenstand (vergleichender) Verhaltensforschung". Dr. Kathrin Kopp, MPI Leipzig.

28.06.2022
"Von Affen, Menschen und Affekten: Einblicke in das Erzählen der Primatologie". Dr. Mira Shah, Universität Frankfurt a.M.

Alle weiteren Informationen zu den Vorträgen finden Sie auf dem Flyer sowie auf dem Plakat

Weitere Informationen im Überblick finden Sie unter folgendem Link

Weitere Infos über #UniWuppertal: