Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Online-Workshop: Kant and Metaphysics, am 19.02.2021, 14:00-19:00 Uhr durch Zoom
    Die Veranstalterinnen des Workshops sind Frau Dr. Manja Kisner und Frau Dr. Gesa Wellmann, die beide... [mehr]
  • Die Sprechstunde von Herrn Prof. Schnell
    findet immer montags von 10:00 bis 11:00 Uhr via Zoom statt. [mehr]
  • Philosophischer Lesekreis
    Im Wintersemester 2020/2021 startet ein PHILOSOPHISCHER LESEKREIS Der Lesekreis widmet sich der... [mehr]
  • Die Professur für Philosophie mit dem Schwerpunnkt Wissenschaftsphilosophie wird im WS 2020/21 von Frau Dr. Anna Leuschner vertreten.
    [mehr]
  • Regelung Modulbögen
    Bitte bewahren Sie Ihre Modulbögen ohne Fristen zunächst bei sich. Sie können im Laufe des... [mehr]
  • Frau Kuster bietet auch in der vorlesungsfreien Zeit eine wöchentliche Telephonsprechstunde an: Dienstags, 12:00-13:00 Uhr In der Zeit vom 11.08. bis zum 07.09.2020 finden keine Telefonsprechstunden statt.
    [mehr]
  • COVID 19/Corona-Virus: Aktuelle Entwicklungen & Maßnahmen
    Studierende werden gebeten, sich regelmäßig selbständig über aktuelle Entwicklungen und Maßnahmen... [mehr]
  • Feriensprechstunden von Herrn Plößer per Mail & Telefon
    Aufgrund der aktuellen Corona-Situation entfallen alle Vor-Ort-Feriensprechstunden von Herrn Plößer... [mehr]
zum Archiv ->

Prof. Dr. Friederike Kuster

Kontakt:

Büro: O.11.48

E-mail: kuster{at}uni-wuppertal.de

Tel.: +49(0)202 - 439 2858
Fax: +49(0)202 - 439 2273

Sprechstunde in der Vorlesungszeit:

Frau Kuster bietet ab dem 05.05. jeden Dienstag von 12:00-13:00 eine Telefonsprechstunde unter der Nummer 0175 7920451 an.

Auf diesem Wege können Prüfungstermine vereinbart werden, Hausarbeitsthemen besprochen werden usw.

Informationen zu Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2020/21

Bitte beachten Sie:

Wegen der verschärften Covid-19-Bestimmungen der Bergischen Universität werden im WS 2020/21 alle  Lehrveranstlatungen von Frau Kuster online stattfinden müssen. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Die Einführungsveranstaltung "Texte zur Kulturkritik: Rousseau, Nietzsche, Simmel, Horkheimer, Ahmed" (PHI200101) von Frau Professor Kuster findet in 2 Parallelgruppen statt. Sie können diese Veranstaltung ab sofort in StudiLöwe belegen. Die Zuteilung zu einer der beiden Gruppen erfolgt voraussichtlich am 26.10.2020.

Für die Regelungen zu den Modulbögen s. die Informationen auf der Homepage des Fachs Philosophie!

Sekretariat

Andreas Thomas M.A.

E-mail: athomas{at}uni-wuppertal.de
Tel.: 0202 - 439 2399
Fax: 0202 - 439 2273
Büro: O.11.46


Vita

Studium der Philosophie, Theologie und Gesellschaftswissenschaften in München, Bochum und Wuppertal; 1990 Promotion, 1991-2004 DFG-Postdoc-Stipendiatin des Graduiertenkollegs „Phänomenologie und Hermeneutik“ der Universitäten Bochum und Wuppertal und Assistentin an den Universitäten Wuppertal, Duisburg und Siegen; 2004 Vertretung W2-Professur Ästhetik und Kulturphilosophie an der BU Wuppertal; 2004 Habilitation; 2004-2010 Oberassistentin an der Universität Siegen; 2008-2010 Vertretung W3-Praktische Philosophie an der BU Wuppertal; seit 2012 apl. Professorin im Fach Philosophie an der BU Wuppertal

Trägerin des Otto Mainzer-Preises 2018

Arbeitsgebiete und Forschungsfelder

  • Geschlechterforschung/Philosophische Geschlechtertheorien
  • Ideengeschichte, 18. Jahrhundert, Rousseau-Forschung
  • Bildungstheorien
  • Gender-Studies und aktuelle Gesellschaftstheorien
  • Verhältnis Familie und Staat in der politischen Philosophie
  • Bildung und Geschlecht
  • Transformationen des Verhältnisses von Privatheit und Öffentlichkeit
  • Geschlecht und Subjektivierungsweisen

Projekte


2009-2012: Beantragung, Einrichtung und Leitung des Promotionskollegs „Demokratie und Kapitalismus“ an der Universität Siegen gem. mit Georg Bollenbeck, Siegen. Laufzeit 2009-2012.

2008: Beantragung des interdisziplinären Forschungsprojekts „Europäische Geschlechterdiskurse und politische Ordnungen“ (gem mit Monika Schausten, Siegen) als Paketantrag bei der DFG.
Beteiligte Disziplinen (Universität Siegen): Anglistik, Germanistik, Romanistik, Geschichte, Theologie, Philosophie.
Eigenes Teilprojekt: „Geschlechterordnung und politische Herrschaftsformen.“ (der Antrag wurde in der ersten Runde abgelehnt)

Mitgliedschaften:

  • Seit 1987: Mitglied der Deutschen Gesellschaft für phänomenologische Forschung (DGPF)
  • Seit 1996 Mitglied des Netzwerks Frauenforschung NRW
  • Seit 1998 Mitglied der Internationalen Assoziation von Philosophinnen (IAPh)
  • Seit 2008: Vertrauensdozentin und Gutachterin der Rosa Luxemburg-Stiftung
  • Seit 2009: Mitglied der Fachgesellschaft Gender-Studies
  • Seit 2011: Mitherausgeberin der feministischen studien
  • Seit 2011: Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift für kritische Sozialtheorie und Philosophie