Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Zoogespräch: Vortrag „Das Denken, Fühlen und Verhalten der Tiere - Neue Erkenntnisse der Verhaltensbiologie" von Prof. Dr. Norbert Sachser (Münster) am Dienstag, 15.01.2019, um 18 Uhr im Zoologischen Garten Wuppertal
    Der Vortrag findet im Rahmen der "Wuppertaler Zoogespräche" statt. Alle weiteren...[mehr]
  • Zoogespräch: Vortrag „Gorilla Girls/Guerilla Girls" von Dr. Ulrich Blanché (Heidelberg) am 04.12.2018, 18:00 Uhr im Zoologischen Garten Wuppertal
    Der Vortrag findet im Rahmen der "Wuppertaler Zoogespräche" statt. Alle weiteren...[mehr]
  • Seminarraumänderung: Die Erfindung des Fortschritts (Plößer)
    Das Seminar von Herrn Plößer, "Die Erfindung des Fortschritts", findet ab sofort in Raum N.10.20...[mehr]
  • Änderung der Sprechstunde von Herrn Dr. Tobias Klass
    Die Sprechstunde von Herrn Dr. Klass wird zukünftig (ab 19.10.18) immer freitags von 14.30 - 15.30...[mehr]
  • Die Veranstaltung und Sprechstunde von Herrn Trawny fallen am Freitag, den 19.10.2018 leider aus! Wir bitten um Ihr Verständnis.
    [mehr]
  • Das neue Programm des Philosophischen Cafés
    [mehr]
  • Prof. Dr. Gregor Schiemann wurde als Vollmitglied in die Académie Internationale de Philosophie des Sciences (AIPS) aufgenommen.
    [mehr][mehr]
  • Ausfall des ersten Termins der Vorlesung von Herrn Prof. Dr. Schnell
    Aufgrund einer Dienstreise muss der erste Termin der Vorlesung "Einführung in Kants Kritik der...[mehr]

Grundlagenforschung zur Philosophie- und Wissenschaftsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts am Beispiel Wilhelm Windelband

  • DFG Projekt (GZ: HA 2643/14-1)
  • Projektlaufzeit: 11/2015 bis 10/2018
  • Projektleiter: Prof. Dr. Gerald Hartung
  • Projektmitarbeiter: Dr. Jörn Bohr

Die Konzeption Grundlagenforschung zur Philosophie- und Wissenschaftsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts soll paradigmatisch am Werk und Leben des Philosophen Wilhelm Windelband (1848-1915) zeigen, was heute unter erschwerten forschungspolitischen Rahmenbedingungen für die Geisteswissenschaften in einem kleinen Forschungsformat möglich ist und wie eine Edition philosophischer Texte in digitaler Form und als Buch aussehen kann. Untersuchungsgegenstand ist Windelbands wissenschaftliches Werk und seine akademische Karriere, die anhand von Dokumenten zu Leben und Werk, Veröffentlichungen und Briefen erstmals umfassend – in allen wissenschaftspolitischen, -theoretischen und -organisatorischen Kontexten – in den Blick genommen werden sollen. Ziel des Forschungsvorhabens ist es, die Grundlagen für zukünftige Forschungen zur Philosophiegeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts zu schaffen und neue Perspektiven für die philosophie- und wissenschaftsgeschichtliche Forschung und Editionspraxis zu eröffnen.

Das Forschungsprojekt Grundlagenforschung: Wilhelm Windelband soll paradigmatisch für eine fortlaufende Reihe stehen, die Grundlagenforschung zur Geschichte der deutsch-sprachigen Philosophie des 19. und 20. Jahrhunderts bereitstellen wird.

Die Forschungsergebnisse sollen in einer Datenbank für die akademische Öffentlichkeit zu weiteren Forschungszwecken aufbereitet und zur Verfügung gestellt werden.

Damit einher geht die Initiierung einer Publikationsreihe, um einen Teil der Forschungsergebnisse auch in Buchform sichtbar zu machen. Mit dem Felix Meiner Verlag (Hamburg) ist die Absprache getroffen, eine Publikationsreihe unter Herausgeberschaft des Antragstellers in das Verlagsprogramm aufzunehmen.