Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Ausfall der Veranstaltung von Herrn Tobias Klass am 24.10.2017
    Die Veranstaltung von Herrn Tobias Klass "Michel Foucault, O.11.40" muss leider wegen...[mehr]
  • Ausfall der Veranstaltung von Dr. Nikolai Plößer
    Die erste Sitzung des Einführungsseminars von Herrn Plößer am Mittwoch, den 18.10.2017 muss...[mehr]
  • Ausfall der Veranstaltungen von Prof. Schnell
    Die Veranstaltungen von Herrn Prof. Schnell müssen leider wegen einer Dienstreise vom 23.10.201 -...[mehr]
  • Neuer Juniorprofessor
    Dr. Radin Dardashti wird ab WS 2017/18 neuer Juniorprofessor mit dem Schwerpunkt Philosophie der...[mehr]
  • Das neue Programm des Philosophischen Cafés
    [mehr]
  • Frau Prof. Kuster nimmt im WS 2017/18 eine Gastprofessur für Geschlechterforschung am Fachbereich Philosophie der Universität Konstanz wahr!
    Die angekündigten Lehrveranstaltungen können deshalb leider nicht stattfinden.[mehr]
  • Veröffentlichung von Prof. Schiemann in der Zeitschrift 'BUW Output'
    Im Forschungsmagazin 'Output' der Bergischen Universität Wuppertal ist ein Aufsatz von Prof....[mehr]
  • Das Vortragsprogramm für das Sommersemerster 2017 ist online!
    Auch dieses Semester lädt das Philosophische Colloquium wieder zu zahlreichen interessanten...[mehr]

Grundlagenforschung zur Philosophie- und Wissenschaftsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts am Beispiel Wilhelm Windelband

  • DFG Projekt (GZ: HA 2643/14-1)
  • Projektlaufzeit: 11/2015 bis 10/2018
  • Projektleiter: Prof. Dr. Gerald Hartung
  • Projektmitarbeiter: Dr. Jörn Bohr

Die Konzeption Grundlagenforschung zur Philosophie- und Wissenschaftsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts soll paradigmatisch am Werk und Leben des Philosophen Wilhelm Windelband (1848-1915) zeigen, was heute unter erschwerten forschungspolitischen Rahmenbedingungen für die Geisteswissenschaften in einem kleinen Forschungsformat möglich ist und wie eine Edition philosophischer Texte in digitaler Form und als Buch aussehen kann. Untersuchungsgegenstand ist Windelbands wissenschaftliches Werk und seine akademische Karriere, die anhand von Dokumenten zu Leben und Werk, Veröffentlichungen und Briefen erstmals umfassend – in allen wissenschaftspolitischen, -theoretischen und -organisatorischen Kontexten – in den Blick genommen werden sollen. Ziel des Forschungsvorhabens ist es, die Grundlagen für zukünftige Forschungen zur Philosophiegeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts zu schaffen und neue Perspektiven für die philosophie- und wissenschaftsgeschichtliche Forschung und Editionspraxis zu eröffnen.

Das Forschungsprojekt Grundlagenforschung: Wilhelm Windelband soll paradigmatisch für eine fortlaufende Reihe stehen, die Grundlagenforschung zur Geschichte der deutsch-sprachigen Philosophie des 19. und 20. Jahrhunderts bereitstellen wird.

Die Forschungsergebnisse sollen in einer Datenbank für die akademische Öffentlichkeit zu weiteren Forschungszwecken aufbereitet und zur Verfügung gestellt werden.

Damit einher geht die Initiierung einer Publikationsreihe, um einen Teil der Forschungsergebnisse auch in Buchform sichtbar zu machen. Mit dem Felix Meiner Verlag (Hamburg) ist die Absprache getroffen, eine Publikationsreihe unter Herausgeberschaft des Antragstellers in das Verlagsprogramm aufzunehmen.